Die Verdrängungsgesellschaft – Ausblenden vs. aufarbeiten

Das aktuellste Beispiel wie ausgeprägt die Fähigkeit zur Verdrängung in unserer Gesellschaft ist, zeigt Corona. Dieser Mechanismus bestimmte Tatsachen einfach auszublenden reitet uns gerade direkt in die 2. Ausbreitungswelle. Aber auch Konflikte, unbequeme Wahrheiten, bis hin zu Traumatas werden von einem Großteil in einen inneren Schrank gesperrt und der Schlüssel schnell weggeworfen. Dabei hat man […]

Weiterlesen

Hurt people hurt people – Warum Vergebung nicht so einfach ist.

Seit Tagen geistert mir dieser Satz im Kopf herum. Auch deshalb, weil er mir irgendwie immer mal wieder zu Ohren kommt. Verletzte Menschen, verletzen Menschen. Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass das stimmt. Nicht nur im familiären Kontext, in welchem Verletzungen oftmals über Generationen hinweg weitergegeben werden, sondern natürlich auch im Konstrukt der Beziehung […]

Weiterlesen

Sonntagsgedanken: DAs Einhorn-dilemma

Der Sommer nimmt Fahrt auf und nach zwei Tagen am See bin ich sicher: Das Einhorn ist nicht nur gekommen um zu bleiben, es ist auch das sich am schnellsten vermehrende Tier, das der Mensch je auf diesem Erdball entdeckt hat. Im Winter verkriechen sie sich zwar und lassen die Luft raus um sich ins […]

Weiterlesen

Nichts als Wut – Amerika brennt lichterloh.

Mein letzter Artikel befasste sich unter anderem mit Wut, die zu lange unter der Oberfläche eines Menschen gegärt ist und unterschwellig brodelt. Was passiert mit dem eigenen System? Entweder es kollabiert irgendwann oder die beißende Wut bahnt sich ihren Weg explosionsartig und völlig außer Kontrolle ihren Weg nach draußen. Was aber geschieht wenn ganze Gesellschaften […]

Weiterlesen

Glaubst du an Wunder?

„Es gibt zwei Arten sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles eines. Ich glaube an Letzteres.“ Albert Einstein Bis vor nicht allzu langer Zeit hätte ich definitiv mit Nein geantwortet. Wunder sind so etwas wie ewige Liebe von Hollywood derart verklärt worden, dass für mich dieses […]

Weiterlesen

Prima Klima!? – Gedanken zur Klimabewegung

Vor wenigen Tagen habe ich einer sehr guten alten Freundin, die in der Schweiz lebt geschrieben:“Juhu, ich fliege Ende März nach Bali! Wanna join?“ Ihre Antwort war:“Nein, ich mache dieses Jahr eine Zugreise irgendwo in Europa wegen CO2 und so.“ Ok, denke ich für mich, mach das, ich freu mich auf Bali. Grund genug aber, […]

Weiterlesen

Im Leben „Ankommen“ – Ein erstrebenswertes Ziel oder übler Trugschluss?

Das Gefühl „Ankommen“ zu wollen beschleicht mich immer mal wieder. Zum ersten Mal ganz deutlich kam es nach meiner letzten Trennung über mich. Da war ich 33. Zu jener Zeit hörte ich in meinem Umfeld, die meisten im ungefähr gleichen Alter, von allen Seiten Sätze wie „irgendwann muss man mal einen Punkt setzen und sich […]

Weiterlesen

#Hinterfragt: Was bedeutet staatliche digitale Überwachung für uns Menschen?

China setzt auf Gesichtserkennung und geht konsequenten Weg gen totalitärer Kontrolle. Bei meinem allsonntäglichen,  sehr ausgiebigen Frühstück bleibe ich in der SZ bei folgender Schlagzeile hängen: „Gesichtserkennung – kein Kredit mit neuer Nase“. Auch in der Printausgabe steht ein Beitrag darüber, dass jeder, der in China eine neue Handynummer beantragen möchte, ab Dezember sein Gesicht […]

Weiterlesen