Ein Regenguss voll Klarheit / Der Trübe Blick im Glück

Gerade hat er mich voll erwischt – kein leichter Schauer, sondern der Platzregen. Da mein Heimweg noch so einige Kilometer dauerte, sitze ich hier nun klatschnass bis auf die Unterhose und bin einfach nur erleichtert. Dass er den Schleier vor meinen Augen weggewischt hat und ich wieder klar sehe. Das Glück hat meinen Blick getrübt, […]

Weiterlesen

Als die Philosophie mich fand.

Ursprünglich dachte ich, ich würde mich eines Tages, spätestens jedoch als Gasthörer im Rentenalter, noch der Soziologie widmen. Immer wieder kam der Gedanke auf, jedoch konkret verfolgt habe ich ihn bisher nie. Über einzelne soziologische Artikel, Blogbeiträge oder Bücher von bekannten Soziologen kam ich nicht hinaus. Ich weiß jetzt auch warum: Weil es nicht ganz […]

Weiterlesen

Anpassung Ade – 80er Vintage Regenbogen-Regenmäntel gehen immer!

Vor meinem inneren Auge sehe ich dieses 9 oder 10 Jährige Mädchen in ihrem kunterbunten regenbogenfarbenen Regenponcho auf und ab springen, laut singend, groß gestikulierend, so voller Energie und voller Leben. Es trägt einen etwas unförmigen Beatles-Topfschnitt mit Pony und ihre dunkelblonden Haare wippen bei jedem Sprung auf und ab. Irgendwie ultra 80er, irgendwie super […]

Weiterlesen

Mütter und Töchter

Einst schrieb ich folgende Worte: Da saßen wir nun im Garten einer damaligen Freundin und aßen Törtchen. Ich fühlte mich dabei so fehl am Platz, als hätte man einen Blaubeermuffin in die Mitte all dieser Aprikosentörtchen gequetscht. Ich war natürlich der Muffin. Im Nachhinein bin ich sicher, dass auch sie keines der Törtchen war, nur […]

Weiterlesen

ich lauf‘ wie Barfuss über Glas

Es hat jetzt den halben Januar gedauert um mich zu sortieren und herauszufinden mit welchem Gefühl, in welcher Energie und mit welchen Zielen ich dieses neue Jahr 2021 begehen möchte. Und so sitze ich eines Abends hier und klicke mich in Spotify durch meine Playlisten, Songs, Künstler und plötzlich ist er da: Der Song, der […]

Weiterlesen

2021 – Out of the dark, into the light

In Gedanken bereits bei meinem letzten Blogbeitrag, den ich für 2020 schreiben möchte, stolpere ich auf Instagram über einen Post einem meiner Lieblingsautoren von Stuckrad-Barre. Er betitelt 2020 mit dem Falco-Song „Out of the dark, into the light“. Besser kann man dieses Jahr nicht auf den Punkt bringen. Weiter textet er: „Dass 2020 wirklich für […]

Weiterlesen

Aus Mindfuck erwächst erkenntnis und Hoffnung

Heute ist der 12. Dezember, Weihnachten naht in großen Schritten, der zweite Lockdown steht ebenfalls vor der Türe und in meinem Kopf geht seit Wochen der Punk ab. Summa summarum befinden wir uns also vorm absoluten Showdown des Jahres 2020. Das alles lässt uns wachsen Leute aber davor geht’s so richtig ans Eingemachte. Allein-Sein an […]

Weiterlesen

Sturm im Außen, Stille im innen

In diesen Tagen dreht sich die Welt mal wieder viel zu schnell für mich. Ich habe das Gefühl vor lauter To Dos nicht mehr Herr meiner Sinne zu sein. An solchen Tagen zentriert in der eigenen Mitte zu bleiben ist wahrlich eine Herausforderung – nicht nur für mich. Das gelingt mal besser mal schlechter. Aber […]

Weiterlesen

#Hinterfragt: Was ist hier nur Los? – Unsere welt versinkt im Chaos

An Tagen wie heute möchte man doch am liebsten mit Scheuklappen durch den Tag laufen. Ich meine wie soll man die ganzen Horrormeldungen überhaupt noch aushalten? Kopf-an-Kopf Rennen zwischen Trump und Biden, Terroranschläge in Wien und tja Corona zwingt uns alle ein zweites Mal zu radikalem Social-Distancing in den zweiten Lockdown. Ich mache mir aktuell […]

Weiterlesen

Bunte Farbe auf weißer Leinwand – Wenn Lebensentwürfe sich verändern

Wo vor Wochen noch nichts war außer eine vermeintlich weiße Wand, totale Perspektivlosigkeit und keine Idee wie meine Zukunft aussehen kann, bilden sich langsam aber sicher bunte kleine Flecken auf dem weißen Grund. Diese sind zwar noch bis auf ein, zwei deutlich erkkennbare eher schwach in ihrer Deckkraft aber sie kommen. Und seltsamerweise weiß ich […]

Weiterlesen

Gute Gefühle gibt’s nicht gratis – It’s a Daily Business.

Ich habe mein halbes Leben in dem Irrglauben verbracht, dass der Mensch eben gute Tage und schlechte Tage hat. Dass diese Tage kommen und gehen und man selbst der passive Beobachter ist, der sich über gute freut und schlechte versucht zu überstehen. Was habe ich mich getäuscht. Wie groß war mein Irrglaube. Tatsache ist: Man […]

Weiterlesen

Zwischentage: Sommer, ich vermisse dich!

Es sind diese Tage dazwischen. Der Sommer ist verflogen, der Herbst liegt in der Luft, ist aber noch nicht ganz da. Dann kommt es ganz leise hervorgekrochen, dieses Gefühl der Sehnsucht, des Vermissens lauer Sommernächte, barfuss laufend, während die sommerliche Hitze mein Herz erwärmt. Ganz deutlich spüre ich es wenn ich wie an diesem Morgen […]

Weiterlesen

Veränderungsprozesse – Der Mentale Ironman

Der Ironman hat drei Disziplinen: Schwimmen, Laufen und Rad fahren. Bei echten Veränderungsprozessen im Leben, bei welchen man aus Prägungen, Sozialisierung und falschen Verhaltensmustern aussteigen will, reichen drei nicht aus. Man muss innere Berge überwinden, vermeintlichen Stillstand aushalten, Rückschläge verkraften, immer wieder aufstehen und zum Schluss den Mut aufbringen und springen. Sind wir schon bei […]

Weiterlesen

Inpspiration, Du kleine Zicke! – 5 Tipps bei Kreativitätsblockaden

Who knows where inspiration comes from.Perhaps it arises from desperation.Perhaps it comes from the flukes of the universe,the kindness of muses. Amy tan Wie oft spüre ich in mir drin, dass es Zeit ist einen Text zu schreiben. Entweder weil mich ein Thema bereits tage- oder wochenlang immer wieder beschäftigt oder weil ich inmitten eines […]

Weiterlesen

Lesestoff – die 8 besten Bücher für Sinnsuchende

Es gibt Bücher, die man im Laufe der Jahre und Jahrzehnte liest, welche einen aufgrund von Sprache oder Story so beeindrucken, dass sie lange in einem nachhallen. Die sind schon einmal wichtig. Aber dann gibt es auch noch solche, die berühren – so ganz tief drinnen. Das sind diejenigen, die Erkenntnisse schenken, die man vorher […]

Weiterlesen

Die Verdrängungsgesellschaft – Ausblenden vs. aufarbeiten

Das aktuellste Beispiel wie ausgeprägt die Fähigkeit zur Verdrängung in unserer Gesellschaft ist, zeigt Corona. Dieser Mechanismus bestimmte Tatsachen einfach auszublenden reitet uns gerade direkt in die 2. Ausbreitungswelle. Aber auch Konflikte, unbequeme Wahrheiten, bis hin zu Traumatas werden von einem Großteil in einen inneren Schrank gesperrt und der Schlüssel schnell weggeworfen. Dabei hat man […]

Weiterlesen

Ein Tag so leicht wie Zuckerwatte ohne Zucker

Wer liebt sie nicht diese Tage, die so leicht und schwerlos, so frei von schweren Gedanken dahinfließen. Ich hatte kürzlich so einen. Und schwebe noch immer. Leichte Tage Sind schwerelos wie eine Daune, Leichtfüßig wie ein verliebter Teen, Intensiv duftend wie Jasmin Parfum am Saume, und hell wie der strahlendste Stern über nächtlichen Seen. Sind […]

Weiterlesen

Verweile Augenblick, Du bist so schön! – DAs hier und Jetzt ist die Ewigkeit

Im Moment sein, im Jetzt leben, das geht wohl im Urlaub am leichtesten weil alle äußeren Stressfaktoren wegfallen – sollte man meinen. Die meisten Menschen sind jedoch so sehr im eigenen Haben-Zustand gefangen, dass auch die freie Zeit maximal für Konsum genutzt wird: Mehr Essen, mehr Trinken, mehr Shoppen, mehr Action, so viele Sehenswürdigkeiten abklappern […]

Weiterlesen

Hurt people hurt people – Warum Vergebung nicht so einfach ist.

Seit Tagen geistert mir dieser Satz im Kopf herum. Auch deshalb, weil er mir irgendwie immer mal wieder zu Ohren kommt. Verletzte Menschen, verletzen Menschen. Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass das stimmt. Nicht nur im familiären Kontext, in welchem Verletzungen oftmals über Generationen hinweg weitergegeben werden, sondern natürlich auch im Konstrukt der Beziehung […]

Weiterlesen

Der Duft von Gewitterregen

Seit einer scheinbaren Ewigkeit sitze ich an meiner geöffneten Terrassentür und starre nach draußen. Das Gewitter entfaltet sich gerade mit voller Wucht über meinem Haus und der Regen ergießt sich laut über alles. Ich lausche dem Donnern, dem plätschernden Geräusch wenn die Regentropfen auf die Terrassenfliesen prasseln aber vor allem sauge ich diesen Duft ein. […]

Weiterlesen

Sonntagsgedanken: DAs Einhorn-dilemma

Der Sommer nimmt Fahrt auf und nach zwei Tagen am See bin ich sicher: Das Einhorn ist nicht nur gekommen um zu bleiben, es ist auch das sich am schnellsten vermehrende Tier, das der Mensch je auf diesem Erdball entdeckt hat. Im Winter verkriechen sie sich zwar und lassen die Luft raus um sich ins […]

Weiterlesen

Fishing for compliments…?

Da sitze ich nun und heule weil ich gerade hin und wieder ein Kompliment bekomme. Die Tante muss ja spinnen, denkt sich wohl der Eine oder Andere. Die Sache ist aber die: Ich heule nicht wegen des Kompliments, sondern aufgrund der Erkenntnis, dass ich mit Abwertung besser umgehen kann. Weil ich das besser kenne. Und […]

Weiterlesen